Titelbild Meine Homepage
Balkonpflanzen-PflegeBalkonpflanzen-Pflege

Hinweise zur Balkonpflanzen-Pflege

Auch noch so kleine Ecken bieten Platz genug für ein Stück vom Glück! Vor fast jedes Fenster passt ein Kasten. Jeder Balkon kann eine Oase für die Seele werden, jedes Blumenfenster ein Paradies. Das Leben zieht mit den Blumen ein...

Ob Sonnenseite oder Schattenlage - für alle Kästen, Kübel und Blumenampeln gibt es passende Pflanzen. Klassiker mit verschiedensten Sorten sind Pelargonien, Petunien, Fuchsien, Begonien, Fleissige Lieschen, Margariten oder Tagetes. Besonders beliebt sind auch Goldmarie, Fächerblume, Vanilleblume, Blaues Gänseblümchen, Schneeflocke oder Husarenköpfchen. Zusammen mit vielen anderen Pflanzen werden sie zum schönen Balkonschmuck, zum attraktiven Sommerbegleiter.

Nachfolgend ein paar Hinweise zur richtigen Pflege auf dem Balkon den ganzen Sommer lang: zu Beginn der Saison sollten Sie folgende Punkte beachten, Balkonkästen mit Chinosol desinfizieren, nur erstklassige vorgedüngte Blumenerde verwenden und bei den Blumenkästen auf Wasserablauf achten. Beim erstmaligen Aufstellen der neu bepflanzten Balkonkästen sollte darauf geachtet werden, dass keine zu starke Sonnenbestrahlung herrscht, da die Pflanzen sonst einen Sonnenbrand bekommen könnten. Wichtig ist, dass die Balkonblumen regelmässig mit Wasser versorgt werden, wenn möglich, mit lauwarmen Regenwasser. Es gibt keine Regel, in welchen Abständen man giessen muss, da es von vielen Faktoren, z. B. Süd- oder Nordseite, unterm Dach oder vor Regen ungeschützt, und vielem mehr, abhängt. Erst wieder giessen, wenn die Erde trocken ist. Wenn Sie am Morgen giessen, beugen Sie Pilzkrankheiten vor, da die Pflanze bis zum Abend wieder abtrocknet. Während einer Regenperiode im Juli oder August kann es möglich sein, dass eine Woche und länger nicht gegossen werden muss. Bei blühenden Balkonpflanzen sollten die verblühten Blüten regelmässig vorsichtig abgeknipst oder abgeschnitten werden, weil sie sonst Samen bilden und dabei Nährstoffe verbrauchen, die für die Entwicklung der Pflanzen und neuen Blüten wichtig sind. Einige einjährige Sommerblumen wie Wicken blühen nicht mehr weiter, wenn die Samen ausgereift sind. Beim Entfernen der Samenanlagen vorsichtig vorgehen, damit keine Triebe verletzt werden.



zurück zu den Balkonpflanzen
Impressum und Copyright © Horst Lünser, Berlin, Alle Rechte vorbehalten |  | Homepage: www.horst.luenser.de