Titelbild Meine Homepage
BlaukissenBlaukissen

Aubrieta deltoides
(Kreuzblütler)
Blaukissen

Beschreibung: Polsterstaude
Herkunft: Mittelmeerraum
Wuchshöhe: 10 cm
Blütenzeit: April bis Mai
Blütenfarbe: violett-blau
Standort: kalkliebend
Licht: Sonne
Vermehrung: Aussaat, Lichtkeimer, nicht mit Erde abdecken

Allgemeines zu Standort und Pflege: Das Blaukissen gehört zur Pflanzenfamilie der Kreuzblütler. Die beliebte immergrüne Polsterpflanze ist aus unseren Gärten nicht mehr wegzudenken. Das Blaukissen ist eine schnell wachsende Polsterstaude, die ursprünglich aus dem Mittelmeerraum stammt.
Blaukissen eignen sich für den Steingarten, Pflanzsteine und Rabatten. Schnell bedeckt die Pflanze große Flächen oder bildet lange herabhängende Kaskaden. Man kann mit ihr auch sehr schön Wege einfassen. Die flachen Polster sind von Anfang April bis Ende Mai mit leuchtend blauen Blüten völlig bedeckt. Die Polsterstaudehat mit den immergrünen Blättern liebt einen sonnigen Standort im sandig-lehmigen, durchlässigen, nahrhaften Boden, Kalkgehalt ist notwendig. Blaukissen sollte man im Frühjahr düngen und bei anhaltender Trockenheit giessen, da die Polster sonst gelb werden, aber keine ständige Nässe. Der Boden muss locker und durchlässig sein. Gute Nachbarn sind frühe Blumenzwiebeln und andere Polsterstauden. In Kombination mit Schleifenblume, Gänsekresse oder Steinkraut (Alyssum saxatile) ist Blaukissen ein attraktiver Blickfang. Aubrieta im Winter nicht abdecken, da Pilzgefahr besteht. Ein Rückschnitt der Polster nach der Blüte fördert das Wachstum und die Blütenfülle.

Blaukissen ist ein guter Nektarspender für Schmetterlinge, Schwebfliegen usw.

Die Pflanze ist nach dem französischem Blumenmaler Claude Aubriet benannt.


zurück zu den Stauden
Impressum und Copyright © Horst Lünser, Berlin, Alle Rechte vorbehalten |  | Homepage: www.horst.luenser.de