Titelbild Meine Homepage
ChinaschilfChinaschilf   ChinaschilfChinaschilf

Miscanthus sinensis ...
(Poaceae, Süssgräser)
Chinaschilf

Beschreibung: ausdauerndes Riesengras mit horstigem Wuchs
Herkunft: Asien
Wuchshöhe: bis 2,50 m
Blütenzeit: September
Blütenfarbe: rötlich-silbrig
Standort: feucht, nahrhaft, humos, lehmig
Licht: sonnig, halbschattig
Vermehrung: Rhizomteilung

Allgemeines zu Standort und Pflege: Das absolut winterharte Chinaschilf wirkt durch seine Wuchshöhe und die im September erscheinenden, rötlich-silbrigen Blütenrispen beeindruckend. Die im Frühjahr (März/April) aus einem unterirdischen Rhizomsystem neu austreibenden, geblätterten Halme sterben im Herbst ab und erhalten dadurch eine prächtige, ockergelbe Herbstfärbung. Die alten Stiele werden im zeitigen Frühjahr bis kurz über dem Boden zurückgeschnitten.
Die Vermehrung erfolgt durch Rhizomteilung. Nach dem letzten Spätfrost wird sobald wie möglich ausgepflanzt, denn die Dauer der Vegetationsperiode hat massgeblichen Einfluss auf die spätere Einlagerung von Reservestoffen und damit auf die Überwinterung der Pflanze.

Kopfüber zum trocknen aufgehängt, lassen sich die Blütenrispen für Trockensträusse verwenden.

Das Gras findet vielfache Verwendung in der Industrie.



zurück zu den Stauden
Impressum und Copyright © Horst Lünser, Berlin, Alle Rechte vorbehalten |  | Homepage: www.horst.luenser.de