Titelbild Meine Homepage
Clematis alpinaClematis alpina

Clematis alpina Mill.
(Ranunculaceae, Hahnenfussgewächse)
Alpenwaldrebe

Beschreibung: Kletterpflanze mit geringer Wuchshöhe
Herkunft: Europa und nördliches Asien
Wuchshöhe: 2 m
Blütenzeit: Mai bis Juni
Blütenfarben: lavendelblau, violett
Standort: nährstoffreich, feucht, sandig, durchlässig, warm
Licht: hell, sonnig
Vermehrung: Absenker, Stecklinge, Aussaat

Allgemeines zu Standort und Pflege: Die zu den Hahnenfussgewächsen gehörende Clematis gibt es in etwa 200 Arten und unzähligen Sorten. Diese Kletterpflanze ist neben Efeu wohl die bekannteste. Die hier vorgestellte Art "Clematis alpina, Alpenwaldrebe", ist durch ihre geringe Wuchshöhe für den Balkon geeignet. Ich bin mit dieser Pflanze seit Jahren sehr zufrieden. Die Heimat der Alpenwaldrebe ist Europa und das nördliche Asien. Blütezeit ist Anfang Mai bis Juni, die Blüten sind 3-4 cm gross, glockenförmig, lavendelblau oder violett.
Wie alle Clematisarten hat auch die Alpenwaldrebe hohe Ansprüche an den Nährstoffgehalt und die Feuchtigkeit des Bodens, wobei die Wildarten (mit kleinen Blüten) etwas genügsamer sind. Sie lieben sandige, durchlässige und warme Böden. Darum also vor allem in Trockenperioden viel giessen (aber nicht "absaufen" lassen!) und gut düngen. Die Clematis braucht unbedingt einen beschatteten Fuss, den man durch Beipflanzung niedriger Stauden erhält. Ausserdem ist ein Klettergerüst nötig. Um die Pflanze auf dem Balkon nicht zu gross werden zu lassen, kann man direkt nach der Blüte die Seitentriebe auf wenige Augen einkürzen. Ohne Schnitt kann die langsam- bis normalwüchsige Pflanze bis zu 2 m gross werden. Durch Absenker, Stecklinge oder Aussaat kann die Alpenwaldrebe vermehrt werden.


zurück zu den Balkonpflanzen
Impressum und Copyright © Horst Lünser, Berlin, Alle Rechte vorbehalten |  | Homepage: www.horst.luenser.de