Titelbild Meine Homepage
DrehfruchtDrehfrucht

Streptocarpus Lindl.
(Gesneriaceae, Storchschnabelgewächse)
Drehfrucht

Beschreibung:
Herkunft: Südafrika, Madagaskar
Wuchshöhe: 20 bis 30 cm hohe Blütenstängel
Blütenzeit: Mai bis September
Blütenfarben: weiss, rot, violett, zweifarbig
Standort: leichte Luftfeuchtigkeit
Licht: halbschattig
Vermehrung: Blattstecklinge

Allgemeines zu Standort und Pflege: Die Drehfrucht verbringt den Sommer auch gern auf dem Balkon und bereichert im Sommer vor allem schattige Balkone mit ihrer Blütenpracht. Die Pflanze ist in den tropischen Regenwäldern Südafrikas beheimatet. Der deutsche Name kommt von den spiralenartig gedrehten Früchten.
Am besten gedeihen die Pflanzen an einem halbschattigem Standort bei leichter Luftfeuchtigkeit. Gut geeignet sind Ostfenster, die vor intensiver Sonnenbestrahlung schützen. Die Pflanze sollte mit kalkarmen und temperiertem Wasser gleichmässig feucht gehalten werden. Unter guten Bedingungen blüht die Drehfrucht mit Blüten bis 4 cm Durchmesser von April bis Oktober. Während der Blüte ist regelmässig jede Woche mit Volldünger zu düngen. Durch Blattstecklinge (nur ausgereifte Blätter zur Vermehrung verwenden) kann Streptocarpus vermehrt werden. Die beste Stecklingsqualität bieten nur die Mittelzonen der Blätter. Die Blätter werden dazu in etwa 3cm breite Blattstecklinge quer zur Hauptader geschnitten. Das Stecken kann direkt in den Endtopf erfolgen. An der Hauptader des Stecklings entstehen 1 bis 2 grössere und an den Seiten etwas kleinere Adventivtriebe. Die ersten Blüten werden ausgebrochen, um grössere Pflanzen zu erhalten.


zurück zu den Balkonpflanzen
Impressum und Copyright © Horst Lünser, Berlin, Alle Rechte vorbehalten |  | Homepage: www.horst.luenser.de