Titelbild Meine Homepage
FrauenmantelFrauenmantel   FrauenmantelFrauenmantel

Alchemilla mollis (Buser)Rothm.
(Rosaceae, Rosengewächse)
Frauenmantel

Beschreibung: Bodendecker
Vorkommen: überall auf der nördlichen Erdhalbkugel
Wuchshöhe: 30 bis 50 cm
Blütenzeit: Mai bis Oktober
Blütenfarbe: gelbgrün
Standort: sandig-humos
Licht: halbschattig, schattig


Allgemeines zu Standort und Pflege: Der Frauenmantel ist eine zarte Pflanze mit kelchartigen gelappten Blättern, in denen sich morgens Tautropfen sammeln. Seine Blüten sind zartgelbe doldige Rispen. Der Name Alchemilla soll darauf zurückgehen, dass im Mittelalter der sich in den kelchartigen Blätter gesammelte Tau von Alchemisten zur Bereitung des Steins der Weisen verwendet wurde. Die volksmedizinisch behaupteten günstigen Wirkungen des Krautes bei Frauenleiden ist wissenschaftlich nicht belegt. Die Pflanze eignet sich für naturnahe Gärten als Bodendecker und unterdrückt andere Wildkräuter. Von Juni bis Juli erscheinen massenhaft gelb-grüne Blüten, die sich auch gut für Trockensträuße eignen. Durch Rückschnitt nach der ersten Blüte kann ein zweiter Flor erzielt werden. Die Pflanze gedeiht sowohl an sonnigen als auch an halbschattigen Plätzen. Der Boden sollte gut durchlässig, aber feucht sein. Idealerweise sollte man etwas gut verrotteten Kompost zumischen. Die Pflanze ist wetterunempfindlich. Nach der Blüte im August werden die Stiele bis auf den Boden zurückgeschnitten und alle abgestorbenen Blätter entfernt. Ältere Wurzelstöcke sollten gegebenenfalls entfernt und durch jüngere ersetzt werden. Durch Aussaat im Frühjahr oder durch Teilung des Wurzelstocks im Herbst oder Frühjahr kann man die Pflanze vermehren, sie säht sich auch selbst aus. Die pflegeleichten Bodenbegrüner eignen sich auch zur Teichrandbepflanzung.


zurück zu den Stauden
Impressum und Copyright © Horst Lünser, Berlin, Alle Rechte vorbehalten |  | Homepage: www.horst.luenser.de