Titelbild Meine Homepage
GinsterGinster

Cytisus x praecox anon
(Leguminosae, Schmetterlingsblütler)
Ginster, Elfenbeinginster

Beschreibung: dichter, aufrechter, besenartiger Strauch
Herkunft: Südeuropa
Wuchshöhe: 150 cm
Blütenzeit: Mai bis Juni
Blütenfarbe: gelb, gelb-rot
Standort: lehmig-sandig
Licht: sonnig
Vermehrung: Stecklinge

Allgemeines zu Standort und Pflege: Der bis zu 2 m hohe, breitwüchsige Ginster fühlt sich an einem sonnigen Platz in lehmig-sandiger Gartenerde besonders wohl. Die meist gelben, bei neueren Züchtungen auch cremeweisse, rosa, rote, orangebraune, Blüten wachsen an fast blattlosen Ruten. Nach der Blüte sollte die Pflanze um ein Drittel zurückgeschnitten werden, da sie sonst mit der Zeit zu schwer wird und dann umkippt. Ginster lässt sich nur schwer umpflanzen, da er eine Pfahlwurzel hat. Nach der Blüte kann man Ginster durch Stecklinge vermehren.

Die Zweige können auch in die Vase gestellt werden.






zurück zu den Ziersträuchern
Impressum und Copyright © Horst Lünser, Berlin, Alle Rechte vorbehalten |  | Homepage: www.horst.luenser.de