Titelbild Meine Homepage
HauswurzHauswurz   HauswurzHauswurz   HauswurzHauswurz

Sempervivum tectorum Eichw.
(Crassulaceae, Dickblattgewächse)
Hauswurz, Steinrose, Wetterwurz, Donnerkraut

Beschreibung: Steingartenpflanze
Herkunft: Mittel- und Südeuropa
Wuchshöhe: 10 cm, mit Blüte 40 cm
Blütenzeit: Juli bis September
Blütenfarbe: rosa
Standort: sandig, durchlässig, trocken, nährstoffarm, warm
Licht: sonnig
Vermehrung: Aussaat, Abtrennen der Nebenrosetten

Allgemeines zu Standort und Pflege: Kennzeichnend für die Hauswurz sind die dickfleischigen Blätter, in denen die Pflanze Wasser speichert und so lange Trockenzeiten überstehen kann. Die Rosettenpflanze braucht volle Sonne und sollte niemals nasse Füße bekommen, darum wird selbst im Sommer wenig gegossen und im Winter garnicht. Auf Düngen kann ganz verzichtet werden. Die Hauswurz sollte in flache Pflanzschalen gesetzt werden, da sie nur kurze Wurzeln bildet. Die Pflanze verbreitet sich kissenähnlich, um die einzelne Rosette bilden sich viele Tochterpflanzen, die eigene Wurzeln bilden. Diese Nebenrosetten können abgeschnitten und an anderer Stelle wieder eingesetzt werden. Den Winter übersteht die Pflanze im Freiland problemlos. Rosetten, die geblüht haben, sterben anschließend ab.

Die Pflanze steht unter strengem Naturschutz und darf nicht gesammelt werden, ist aber über Gärtnereien zu beziehen und lässt sich problemlos im Garten halten.

In seiner Landgüterverordnung (Capitulare de villis) hat Karl der Grosse befohlen, die Hauswurz zum Schutz vor Blitzschlag auf jedes Dach zu pflanzen! Die moderne Naturwissenschaft fand heraus, dass der Hauswurz tatsächlich gegen Blitzschlag schützt. Dieses "Phänomen" hat etwas mit seiner filigranen Wurzelverzweigung zu tun. Seit einigen Jahren findet dieses davon abgeleitete Prinzip im Blitzschutzanlagenbau Verwendung. Auf reetgedeckten Häusern sieht man beispielsweise nicht die üblichen Stäbe, sondern mehrere gespannte Drähte auf dem Dachfirst.

zurück zu den Stauden
Impressum und Copyright © Horst Lünser, Berlin, Alle Rechte vorbehalten |  | Homepage: www.horst.luenser.de