Titelbild Meine Homepage
KnoblauchKnoblauch   KnoblauchSonnenbraut

Allium sativum L.
(Alliaceae - Liliaceae, Zwiebelgewächse - Liliengewächse)
Knoblauch, Gartenknoblauch, Knobloch

Beschreibung: Gewürz- und Heilpflanze
Herkunft: Nordafrika, Vorderasien, Südeuropa
Wuchshöhe: 25 bis 70 cm
Blütenzeit: Ende Juni bis August
Ernte: August bis November
Standort: schwer, humusreichen, tiefgründig
Licht: sonnig
Vermehrung: Knoblauchzehen stecken

Algemeines zu Standort und Pflege: Knoblauch ist eine ausdauernde, 25 bis 70 cm hohe Kulturpflanze mit aufrechtem, bis zur Mitte beblättertem Stengel und flachen, bis 25 mm breiten Blättern. Verwendet wird die reife Sprosszwiebel, die sich aus einer eiförmigen Hauptzwiebel und 6 bis 15 Nebenzwiebeln, den Knoblauchzehen, zusammengesetzt. Die Pflanze ist ausdauernd, wird aber nur einjährig kultiviert. Die Pflanzzeit ist März, April oder September bis Anfang Oktober, dabei werden einzelne Knoblauchzehen etwa 3 bis 5 cm tief mit etwa 20 cm Abstand in lehmig-humusreichen, lockeren Boden gesteckt. Auf leichten Sandböden, bleiben die Zwiebeln kleiner. Die Brutzwiebelchen, die sich an der Blüte entwickeln, können ebenfalls zur Vermehrung verwendet werden, sie brauchen ein Jahr mehr zur Entwicklung. Knoblauch braucht einen sonnigen Standort. Im Juni bis August, wenn die Blätter braun werden und sich das Laub teilweise einzieht, wird geerntet. Wenn man die Pflanze zweijährig werden lässt, erhält man viel größere Zwiebeln. Die ganze Pflanze wird nach dem Absterben des Laubes herausgezogen. Dann hängt man sie, mit dem eingetrockneten Laub zu Zöpfen zusammengebunden, an einem trockenen und luftigen Ort auf.



zurück zu Obst, Gemüse und Kräuter
Impressum und Copyright © Horst Lünser, Berlin, Alle Rechte vorbehalten |  | Homepage: www.horst.luenser.de