Titelbild Meine Homepage
KokardenblumeKokardenblume   KokardenblumeKokardenblume

Gaillardia aristata Pursh
(Asteraceae, Korbblütler)
Kokardenblume

Beschreibung: Ausdauernde Schnitt- und Rabattenstaude
Herkunft: Nord- und Mittelamerika
Wuchshöhe: 30 bis 50 cm
Blütenzeit: Juni bis September
Blütenfarben: rot-gelb
Standort: humos, nährstoffreich
Licht: sonnig


Allgemeines zu Standort und Pflege: Die aus dem südlichen Nordamerika stammende Kokardenblume mit ihrem margeritenähnlichen gelb-rot-kupferfarbenen Blüten wünscht sich leichten, humosen, nährstoffreichen Boden und volle Sonne. Gaillardia, die Kokardenblume erfreut uns von Juni bis in den Oktober hinein mit einem Meer von Blüten. In dieser Zeit sind sie eine Weide für Schmetterlinge und Bienen. Die Pflanze darf nicht zu feucht stehen, darum zurückhaltend giessen. Größere Pflanzen sollte man hochbinden. Nach Blütenende im September wird die ganze Pflanze stark zurückgeschnitten, sie muss noch vor dem Winter einen neuen Blattschopf entwickeln. Alle paar Jahre wird die Pflanze geteilt und neu ausgepflanzt. Kokardenblumen sind nicht langlebig, sie wintern oft aus. Die Pflanze braucht in rauheren Lagen einen Winterschutz aus Deckreisig (Tannen- oder Fichtenreisig). Sie fault allerdings unter einer Laub- und Torfmulldecke sehr leicht.

Die Kokarden- oder Malerblume ist eine besonders haltbare Schnittblumen (bis zu 14 Tage), die in keinem Sommerstrauß fehlen sollte.



zurück zu den Stauden
Impressum und Copyright © Horst Lünser, Berlin, Alle Rechte vorbehalten |  | Homepage: www.horst.luenser.de