Titelbild Meine Homepage
StachelbeereKopfsalat

Latuca sativa L. var. capitata L.
(Asteraceae, Korbblütler)
Kopfsalat, Grüner Salat, Blattsalat

Herkunft: Südeuropa, Vorderasien (Urform: der wilde Zaunlattich)
Pflanztermin: April bis Anfang August im Freiland
Erntezeit: ab April unter Glas, Mai bis Oktober im Freiland
Standort: humusreich, locker
Licht: sonnig

Allgemeines zu Standort und Pflege: Der Kopfsalat ist recht anspruchslos und für jedes Klima geeignet. Um feste Köpfe zu bilden, muss er sonnig stehen. Hin und wieder sollte zwischen den Beetreihen gehackt werden. Bei Trockenheit und Hitze machen die Blätter leicht schlapp, darum muss auf gleichmäßige Bodenfeuchtigkeit geachtet werden. Die Aussaat erfolgt von Januar bis September unter Glas und von April bis Anfang August im Freien. Die vorgezogenen Setzlinge sollten möglichst hoch gepflanzt werden, so dass sie kaum Halt haben, denn es bilden sich keine Köpfe, wenn sie zu tief in die Erde gesetzt werden.

Salat in Mischkultur mit Kerbel bildet früher Köpfe und ist zarter, ausserdem werden dadurch Schnecken und falscher Mehltau abgewehrt.

Im Gemüsefach des Kühlschranks ist Kopfsalat, leicht mit Wasser besprüht und in feuchtes (unbedrucktes) Papier gehüllt, einige Tage haltbar. Kopfsalat ist sehr empfindlich gegenüber dem, aus reifen Obst ausströmenden Gas Ethylen, darum sollte er nicht neben Früchten gelagert werden, der Salat wird sonst schneller welk und bekommt unansehnliche, braune Flecken.




zurück zu Obst, Gemüse und Kräuter
Impressum und Copyright © Horst Lünser, Berlin, Alle Rechte vorbehalten |  | Homepage: www.horst.luenser.de