Titelbild Meine Homepage
Gemeiner LigusterGemeiner Liguster   Gemeiner LigusterGemeiner Liguster

Ligustrum vulgare L.
(Oleaceae, Ölbaumgewächse)
Gemeiner Liguster, Rainweide, Tintenbeere

Beschreibung: Strauch, geeignet für Formhecken
Herkunft: Europa
Wuchshöhe: 5 m
Blütenzeit: Juni bis Juli
Blütenfarben: weiss
Standort: kalkhaltig, warm
Licht: sonnig, halbschattig


Allgemeines zu Standort und Pflege: Liguster wird meistens als leicht zu beschneidender Heckenstrauch angepflanzt. Der genügsame, robuste, wärme- und kalkliebende Strauch kann fünf Meter hoch werden. Für eine dichte Schnitthecke pflanzt man mindestens 3 Pflanzen pro laufenden Meter. Zweimal jährlich wird geschnitten, um eine dichte Hecke zu erhalten. Wenn man benachbarte Pflanzenzweige herunterbiegt und mit etwa 5 cm Erde bedeckt (Absenker), können kahle Stellen in der Hecke geschlossen werden.

Alle Pflanzenteile sind gering giftig.

Ligustrum ovalifolium Aureum

Goldliguster ist eine edle Liguster-Variation mit goldbunten Blättern bei Sonnenlage, die auch im Winter noch an den Zweigen bleiben.

Die Bezeichnung Liguster stammt von dem lateinischen Wort ligare = binden ab, da man die Zweige früher zum Flechten verwendete.

Mädchenauge
zurück zu den Ziersträuchern
Impressum und Copyright © Horst Lünser, Berlin, Alle Rechte vorbehalten |  | Homepage: www.horst.luenser.de