Titelbild Meine Homepage
MarienglockenblumeMarienglockenblume   MarienglockenblumeMarienglockenblume

Campanula medium Lapeyr.
(Campanulaceae , Glockenblumengewächse)
Marienglockenblume

Beschreibung: zweijährige Staude
Herkunft: Italien und Südostfrankreich
Wuchshöhe: 50 bis 90 cm
Blütenzeit: Mai bis Juli
Blütenfarben: blau, weiss und rosa
Standort: nährstoffreich, frisch, locker, keine Staunässe
Licht: sonnig
Vermehrung: Aussaat

Allgemeines zu Standort und Pflege: Die großen Blüten der Marienglockenblume bedecken förmlich die Pflanze. Sie sind eine überwältigende Erscheinung, relativ kompakt und blühen in hellblau, dunkelblau, hellrosa und weiss. Die Pflanze ist eine lohnenswerte Ergänzung für jedes Beet. Die großen Glocken der Marienglockenblume sitzen dicht am 70 cm hohen Stiel. Im ersten Jahr bildet sich die Blattrosette, im zweiten der aufrechte Blütenstand. Seit dem Mittelalter sind Gartenformen dieser zweijährigen (winterannuellen) Campanula-Art bekannt. Früher wurden sie oft nur in Töpfen gezogen, heute vielfach in Beeten ausgepflanzt. Die Aussaat erfolgt bei ca. 20 °C auf die Oberfläche von guter, durchlässiger Aussaaterde. Die Samen nicht bedecken, in ein Zimmergewächshaus stellen oder die Aussaatgefäße in einem Plastikbeutel verschließen, bis zur Keimung, die üblicherweise 30 bis 90 Tage dauert. Ein heller Standort fördert die Keimung. Wenn die Sämlinge groß genug sind, werden sie in 8 cm Töpfe pikiert, im Frühbeetkasten, o.a. kühl weiterkultiviert und im Spätsommer auf 30 cm Abstand ausgepflanzt. Die Pflanzen blühen im folgenden Sommer. Das Ausputzen der Blüten fördert den neuen Blütenansatz.



zurück zu den ein- und zweijährigen Pflanzen
Impressum und Copyright © Horst Lünser, Berlin, Alle Rechte vorbehalten |  | Homepage: www.horst.luenser.de