Titelbild Meine Homepage
BlausternchenBlausternchen

Scilla siberica A.H.Haworth
(Liliaceae, Hyacinthaceae, Zwiebelpflanzen)
Blausternchen

Beschreibung: Zwiebelpflanze
Vorkommen: Europa, Asien
Wuchshöhe: 20 cm
Blütenzeit: März
Blütenfarben: blau, selten weiß oder rosa
Standort: nährstoffreicher, humoser, kalkhaltiger, wasserdurchlässiger Boden
Licht: halbschattig
Vermehrung: (Selbst-)Aussaat, Brutzwiebeln

Allgemeines zu Standort und Pflege: Das Blausternchen, ein Frühlingsbote, findet sich heute in jedem Frühlingsgarten, die Farbe wirkt besonders gut in Teppichpflanzungen. An hohen Stängeln wiegen sich die zahllosen, anmutigen, blauen Blüten. Die Glockenblüten wachsen in Trauben und blühen in jedem Frühjahr wieder. Die Pflanze säht sich am zusagenden Platz gut selbst aus. Das Blausternchen ist eine liebenswerte, unproblematische Pflanze. Die Zwiebeln werden gruppenweise im September gesetzt. Der Pflanzabstand beträgt Zwiebelstärke, die Pflanztiefe etwa 5 cm. Das Blausternchen möchte eher trocken als zu feucht stehen. Die Vermehrung ist einfach, sie erfolgt im Garten durch Brutzwiebeln.

Der Zwiebelsaft einiger Arten ist giftig. Es kann bei Kontakt damit unter Umständen zu Hautreizungen kommen.




zurück zu Knollen- und Zwiebelpflanzen
Impressum und Copyright © Horst Lünser, Berlin, Alle Rechte vorbehalten |  | Homepage: www.horst.luenser.de