Titelbild Meine Homepage
ThymianThymian

Thymus vulgaris L.
(Lamiaceae, Lippenblütengewächse)
Thymian

Beschreibung: reichblühende, immergrüne Polsterstaude
Herkunft: südliches Europa
Wuchshöhe: 30 cm
Blütenzeit: Mai bis September
Blütenfarbe: blassrosa, weiss
Standort: trocken, durchlässig, etwas Humus
Licht: sonnig

Allgemeines zu Standort und Pflege: Der Thymian ist eine ausdauernde, reichblühende, immergrüne ca. 30 cm hohe Polsterstaude, die am besten auf sandigem, magerem Boden und in voller Sonne gedeiht. An den Triebspitzen erscheinen von Mai bis September weiße oder blassrosa Blüten. Man kann Thymian das ganze Jahr über, auch während der Blüte, frisch ernten, da er immergrün ist. Zur Mittagszeit besitzen die Blätter das stärkste Aroma, zum Trocknen erntet man bis August ganze Zweige und hängt sie im Schatten, an luftiger Stelle auf. Am getrocknetem Kraut werden die Blättchen vom Holz abgerieben und in luftdichten Behältern aufbewahrt. Thymian läßt sich auch gut durch Einlegen in Essig oder Einfrieren konservieren. Die Pflanze bevorzugt helle und trockene Standorte mit nährstoffarmen und sandigen Böden. Der Samen ist lichtkeimend und wird ab April im Zimmer bei ca. 18 Grad vorkultiviert, er wird nach dem Aussäen nur leicht angedrückt, aber nicht mit Erde bedeckt. Die Sämlinge werden im Mai an einen sonnigen, trocken, durchlässigen, lehmig-sandigen Platz ausgepflanzt. Ältere Pflanzen schneidet man im zeitigen Frühjahr oder nach der Blüte um gut zwei Drittel zurück, damit sie sich verjüngen. Damit das Kraut ausreifen kann, wird nach Mitte August nicht mehr gedüngt und geschnitten. Alle 3 bis 4 Jahre wird die Pflanze erneuert, da die alten Pflanzen verholzen und an Würzkraft verlieren.

Thymian würzt, mitgekocht oder mitgebraten, Fleisch, Fisch, Suppen, Marinaden, Kräuterbutter, Kräuteressig und mediterrane Gerichte.

Als Tee aus einem Teelöffel des getrockneten Krautes zubereitet, lindert Thymian Husten, wirkt schleim-, und krampflösend, stark desinfizierend, harn- und blähungstreibend und bei Halsbeschwerden als Gurgelmittel.

zurück zu Obst, Gemüse und Kräuter
Impressum und Copyright © Horst Lünser, Berlin, Alle Rechte vorbehalten |  | Homepage: www.horst.luenser.de