Titelbild Meine Homepage
TulpeTulpe   TulpeTulpe   TulpeTulpe   TulpeTulpe   TulpeTulpe

Tulipa gesneriana L.
(Liliaceae; Liliengewächse, Zwiebelgewächs)
Tulpe

Beschreibung: Blumenzwiebel
Herkunft: ursprünglich Steppengebiete Südeuropas und Asiens
Wuchshöhe: bis 30 cm
Blütenzeit: April bis Mai
Blütenfarben: alle Weiss-, Gelb- und Rottöne
Standort: durchlässig
Licht: sonnig
Vermehrung: Tochterzwiebeln

Allgemeines zu Standort und Pflege: Die Tulpe stammt aus der Türkei und wurde von Carlos Clusius in die Niederlande gebracht. Als Präfekt des Hortus Botanicus in Leiden, der bis zum heutigen Tag besteht, pflanzte Cludius 1593 eine Tulpenzwiebel in diesem botanischen Garten. Im Frühjahr 1594 blühte dort die erste Tulpe; sie markierte den Beginn der Blumenzwiebelkultur in den Niederlanden. Tulpen sind eine unserer beliebtesten Gartenpflanzen. Die Wilde Tulpe ist dagegen äußerst selten geworden und stark gefährdet. Mitunter findet man sie in Weinbergen und Laubwäldern Süddeutschlands und Südeuropas. In den Alpen wächst sie bis zu einer Höhe von 2000 m. Seit Jahrhunderten als Gartenpflanze in Kultur, besteht das Sortiment aus vielen tausend Züchtungen, die je nach Abstammung wiederum in 15 Klassen unterteilt werden. Tulpen brauchen einen guten Schutz vor Wühlmäusen und ausreichend, mit Ausnahme der Wildtulpen, Dünger. Nach dem Verblühen der Tulpen wird das Laub erst dann entfernt, wenn es vollständig eingetrocknet ist. Zum Verpflanzen und Vermehren werden dann die Zwiebeln nebst Tochterzwiebeln ausgegraben und bis zur Pflanzzeit trocken liegen gelassen.



zurück zu Knollen- und Zwiebelpflanzen
Impressum und Copyright © Horst Lünser, Berlin, Alle Rechte vorbehalten |  | Homepage: www.horst.luenser.de