Titelbild Meine Homepage
ZebragrasZebragras   ZebragrasZebragras   ZebragrasZebragras

Miscanthus sinensis "Zebrinus" Andersson
(Gramineae, Süßgräser)
Zebragras, Chinaschilf

Beschreibung: Gras, gelb-quergestreift
Vorkommen: Japan, China, Mandschurei, Taiwan, Korea, Thailand, Polynesien, östliche USA
Wuchshöhe: 140 bis 180 cm
Standort: nährstoffreich, nicht zu trocken
Licht: sonnig


Allgemeines zu Standort und Pflege: Das Zebragras ist als Solitärpflanze mit seinen gelblichen Querstreifen auf den überhängenden Blättern ein besonderer Blickfang. Miscanthus sinensis "Zebrinus" wird bis 140-180 cm hoch. Das Staudengras, das sich auch durch schnelles Wachstum auszeichnet, liebt sonnige Standorte und ist vollkommen winterhart. Diese Art überzeugt allein durch ihren schön und klar gezeichneten Blattschmuck, da sie in unseren Breiten nur außerordentlich schwer zur Blüte zu bringen ist, bzw. praktisch gar nicht blüht. Wie bei allen anderen Gräsern wird die Pflanze erst im Frühjahr dicht über dem Boden zurückgeschnitten (bis auf den Ansatz am Boden), um einen Nässe- und Frosteintritt in das Innere der Pflanze zu vermeiden. Aber schon wegen der bezaubernden optischen Wirkung trockener Gräser verzichtet man generell auf ein Zurückschneiden in den Herbstmonaten. Es handelt sich um eine nicht wuchernde Art, die jedoch starke Büschel bildet. Das Chinaschilf wird auch als Zebraschilf bezeichnet, da die breiten, gelben Querstreifen den Betrachter an ein Zebra erinnern. Durch diese ausgefallene Musterung und den locker überhängenden Wuchs belebt es jedes Gartenbild. Als Standort wird ein nährstoffreicher, humoser Boden in voller Sonne bevorzugt. In Kübel gepflanzt, eignet das Gras sich, ganzjährig für die Gestaltung von Balkonen und Terassen.



zurück zu den Stauden
Impressum und Copyright © Horst Lünser, Berlin, Alle Rechte vorbehalten |  | Homepage: www.horst.luenser.de