Titelbild Meine Homepage
ZimmerbambusZimmerbambus

Pogonatherum paniceum (Lam.) Hack.
(Pogonatherum, Poaceae, Süßgräser)
Zimmerbambus, Zuckergras

Beschreibung: Zimmerbambus ist kein echter Bambus
Herkunft: von Südafrika bis zur Arabischen Halbinsel
Wuchshöhe: 30 bis 60 cm
Standort: hell, feucht und warm
Licht: sonnig
Vermehrung: Teilung

Allgemeines zu Standort und Pflege: Eigentlich ist der Zimmerbambus, auch Zuckergras genannt, aus der Familie der Andropogoneae enger mit dem Zuckerrohr verwandt als mit dem echten Bambus. Trotzdem: Das Gras aus Südostasien mit den dünnen Halmen und schmalen Blättern sieht seinem attraktivem Namenspatron ziemlich ähnlich. Wer Katzen hat, sollte allerdings immer ein Auge auf seinen Zimmerbambus haben: Die Samtpfoten vergreifen sich nur zu gern daran.
Der Wurzelballen darf niemals austrocknen, sonst gibt es dürre Halme, die man nur mühsam entfernen kann. Ballentrockenheit kann auch zum Absterben der Pflanze führen. Immer reichlich giessen, aber nicht staunass, sonst faulen die Wurzeln. Zimmerbambus gedeiht besonders gut in Hydrokultur, weil er dann stets gleichmässig mit Wasser versorgt wird. Die Pflanze sollte hell, sonnig und warm stehen (20-25°C, auch im Winter nicht unter 15°C). Von März bis August wöchentlich düngen; im Winter nur alle drei bis vier Wochen. Vermehren kann man den Zimmerbambus durch Teilung des Wurzelballens. Aber Vorsicht: Wenn die Wurzeln geschädigt werden, bekommt er braune Blätter.




zurück zu den Balkonpflanzen
Impressum und Copyright © Horst Lünser, Berlin, Alle Rechte vorbehalten |  | Homepage: www.horst.luenser.de